Zur Startseite

Marvin
Haus der Jugend: 

Montags: 14:00- 20:00 Uhr

Mittwochs: 14:00 - 17:30 Uhr

(1xMonat) Freitags 14.00-22.00 Uhr

marvin.reich@worms.de

0160- 7 47 68 85


Dina
Haus der Jugend: 

Montags: 14.00 -20.00 Uhr

(1xMonat) Freitags 14.00-22.00 Uhr

dina.liebscher@worms.de

0170- 9 82 93 87

Dominic

Jugendtreff Innenstadt:

Freitags: 16:00- 20:00 Uhr

dominic.schmitt@worms.de


Vanessa (Diakonisches Werk Rheinhessen)

Jugendtreff Innenstadt:

Montags: 16:00 - 20:00 Uhr

Mittwochs: 16:00 -  20:00 Uhr

Freitags: 16:00 - 20:00 Uhr
vanessa.santalucia@diakonie-rheinhessen.de

0151- 50 04 27 26


Jens (Diakonisches Werk Rheinhessen)


Jugendtreff Herrnsheim
Mittwochs: 16:00 - 18:30 Uhr

Jugendtreff Eisbachtal:

Donnerstags: 

17:00- 20:00 Uhr


jens.fey@diakonie-rheinhessen.de

0151- 67 83 78 27


Justyna (Diakonisches Werk Rheinhessen)

Jugendtreff Eisbachtal:

Donnerstags: 

17:00 - 20:00 Uhr

Justyna.Buczek@diakonie-rheinhessen.de

0151- 54 20 55 38


Follow us: #MoJaWorms

Mobile Jugendarbeit & aufsuchende Jugendsozialarbeit

Seit Anfang des Jahres 2018 gibt es die Mobile Jugendarbeit in Worms.
Dina Liebscher, Marvin Reich und Dominic Schmitt bilden ein Team für die Innenstadt.
Unterstützt wird die MoJa Innenstadt noch mit 10 Stunden durch Francesca Stopka.
Vanessa Santalucia, Jens Fey und Justyna Buczek (Diakonisches Werk Rheinhessen) sind in den Wormser Vororten unterwegs. Die Mitarbeiter sind neben ihrer mobilen Arbeit in den jeweiligen Bezirken auch zu festen Zeiten in standortgebundenen Treffs und können dort immer kontaktiert werden (siehe links).

Team Moja

v.l.n.r Marvin, Dina, Vanessa, Jens


Angebote:
- spontane Aktionen an wechselnden Plätzen mit z.B. Tischkicker, Sofaboxen und Basketballkorb
- Magic Mirror Fotoshoots oder Hoverboard Parcours
- Unterstützung bei der Verwirklichung von euren eigenen Projektideen
- Ausflüge zum Fußball Golf, Lasertag, Kart-fahren und vieles mehr
- Teilnahme an Events wie z.B. dem Wohnungsbau-Cup, dem Rheinland-Pfalz Tag 2018 oder Jugend im Park
- Ferienprogramme

 Aufgaben:
- Ansprech- und Vertrauensperson für alle Jugendlichen
- Vermittler zwischen Erwachsenenwelt und Jugend
- Interessenvertretung Jugendlicher
- Verbesserung der Lebensbedingungen in Worms
- Entwicklung von Angeboten und Projekten

Ein paar Eindrücke der mobilen Jugendarbeit:

Aktuelles

- Unser neuer Jugendtreff in der Innenstadt hat jetzt geöffnet. Ihr findet ihn im ehemaligen Cafe Affenhaus in der Judengasse. Die Öffnungszeiten sind Montag, Mittwoch und Freitag von 16 bis 20 Uhr. Wir freuen uns auf euch

- Am 25.06. Findet im Albert-Schulte-Park die Veranstaltung Jugend im Park statt, wo euch tolle Angebote wie Bubble Soccer, Gladiator Run, Discgolf, Street Art, ein Gewinnspiel Live Musik und mehr erwarten

 

"Your Voice" - Jugendinfrastruktur im Eisbachtal

Projektziele

Das Projekt „Your Voice“ ist Teil des Landesprogrammes JES! mit PEP vor Ort. Das Programm stellt junge Menschen viel stärker als bislang in den Mittelpunkt von Politik und Gesellschaft.

Die Teilnahme am Landesprogramm JES! Eigenständige Jugendpolitik - mit Pep vor Ort war für uns - die Jugendarbeit in Worms - die Weiterentwicklung und ein Teil der Umsetzung des von 2014 bis 2016 entwickelten Rahmenkonzeptes zur Neuausrichtung der Jugendarbeit in Worms. In diesem, von den städtischen Gremien einstimmig beschlossen Rahmenkonzeptes wurden u.a. acht Leitziele entwickelt und diese mit konkreten Maßnahmen hinterlegt. Teilweise waren diese Maßnahmen mit neuen personellen Ressourcen unter Einbindung verschiedener Träger der Jugendhilfe verbunden.

Unter dem Leitziel „Jugendlichen Frei- und Gestaltungsraum geben“ waren u.a. folgende Maßnahmen geplant:

  • Mobile Jugendarbeit für die Wormser Vororte aufbauen
  • Bedarfsprüfung eines Jugendtreffs im Eisbachtal durchführen
  • Spielraumplanung (für Jugendliche) entwickeln

Die Entwicklung des Jugendarbeitskonzeptes sowie die benannten Ziele und Maßnahmen bildeten den Rahmen für die Zielentwicklung im Projekt: „Your Voice“ – Jugendinfrastruktur im Eisbachtal. Neben der Einbindung des PEP-Projektes in das Jugendarbeitskonzept wurde entschieden, das PEP-Projekt räumlich auf das Eisbachtal, ein Teilgebiet von Worms, zu fokussieren. Dabei war ein wesentlicher Ansatz Jugendliche und aktive Akteure_Innen vor Ort in die Formulierung und Ausgestaltung einzubinden.


Zielformulierung zu Beginn des Projektes (bis 31.12.2019):

  • Jugendinfrastruktur im Eisbachtal wird auf „Räume“, Angebote und Anbieter auf die aktuellen Bedarfe mit Beteiligung der Jugendlichen geprüft
  • notwendige Maßnahmen werden entwickelt
  • eine Umsetzplanung wird erstellt


Mit der Teilnahme im Programm wurden darüber hinaus folgende übergreifende Ziele verfolgt:

  • Entwicklung von gemeinsamen trägerübergreifenden Arbeitsstrukturen
  • Einbindung der kooperierenden freien Träger in die Umsetzung der geplanten Maßnahmen


Konkret aus der Maßnahmenplanung sollten diese Ziele erreicht werden:

  • Bedarfsprüfung Jugendtreff Eisbachtal
  • Spielraumplanung hinsichtlich der Bedarfe von Jugendlichen für das Eisbachtal


Die aktiven Akteure_Innen vor Ort wurden im Rahmen einer Kooperationsgruppe in das Projekt eingebunden. Die Jugendlichen hatten u.a. bei der Zukunftswerkstatt die Gelegenheit ihre Ziele zu formulieren und zu bewerten.

Folgende Ziele sollten in der weiteren Umsetzung konkretisiert werden:

  • Jugendtreff
  • Zockertreff
  • Freies W-LAN
  • Umwelt, z.B. mehr Mülleimer
  • Veranstaltungen, z.B. Disco, Ausflüge, Lasertag, Minigolf, Festivals, Kochen
  • Jugendplätze, Jugendspielplatz, Sportplätze mit verschiedenen Angeboten

Im weiteren Verlauf der Zukunftswerkstatt wurden diese Ziele bearbeitet und die Ergebnisse bei der Maßnahmenplanung berücksichtigt.

Jugendarbeitsziele:

  • Räume, Angebote und Akteure ermitteln -> Kooperationen eingehen
  • Bedarfe und Wünsche der Jugendlichen im Eisbachtal ermitteln
  • Beteiligungsmöglichkeiten schaffen

Jugend(kommunal)politische Ziele:

  • Auf Wahlprogramme der Ortsvorsteher eingehen - > Zusammenarbeit
  • Öffnen und Ermöglichen von partizipativen Strukturen in der Kommunalpolitik

Projektdarstellung

Ausgangslage:
Das Projekt „Your Voice“ richtet sich insbesondere an Jugendliche aus dem Eisbachtal. Dieses umfasst vier Ortsteile und erstreckt sich über ca. 7 km, etwa 3 km vom Stadtzentrum entfernt. Im Eisbachtal leben ca. 1.400 Jugendliche zwischen 12 und 26 Jahren, etwa 10% der Wormser Jugendlichen. Die Ortsteile verfügen jeweils über einen Ortsbeirat sowie Ortsvorsteher, Grundschulen, Kirchengemeinden, Sportvereine und Pfadfindergruppen. Darüber hinaus befindet sich im Eisbachtal ein wichtiger Schulstandort, die Nelly-Sachs-IGS. Eine Bedarfsprüfung zur Etablierung eines Jugendtreffs wurde bereits im Beschluss zum Jugendarbeitskonzept festgelegt.

Projektteam und Kooperationsgruppe:
Durch zusätzliche personelle Ressourcen aus dem beschlossenen Rahmenkonzept zur Neuausrichtung der Jugendarbeit in Worms, wurde zur Entwicklung und Umsetzung ein neues Projektteam gegründet, bestehend aus: der Mobilen Jugendarbeit Vororte (MoJaVo) des Diakonischen Werkes Rheinhessen, Mitarbeitenden des kommunalen Kinder- und Jugendbüros, des Stadtjugendrings (SJR) sowie der Jugendhilfeplanung. Die Stellen der neuen Fachkräfte konnten im März 2019 von den Trägern besetzt werden und damit verfügte die Jugendarbeit in Worms über die notwendigen personellen Ressourcen um an JES! mit Pep vor Ort teilzunehmen. Nach einer erfolgreichen Antragstellung konnten wir in 2019 als Nachrücker in das Programm aufgenommen werden.

Nachdem das Projekt verschiedenen jugendrelevanten Akteuren_Innen vorgestellt wurde, wurde neben dem Projektteam auch eine Kooperationsgruppe „Your Voice“ gegründet: In dieser waren Vertreter_Innen von Vereinen und Verbänden, die Ortsvorsteher sowie interessierte Jugendliche eingeladen gemeinsam mit den Mitgliedern des Projektteams die Zwischenergebnisse des Projektes zu sichten, zu reflektieren, zu ergänzen und die nächsten Schritte zu besprechen.


Vorgehensweise:

Erste Projektphase: Einstieg ins Projekt – Grundlagen:

Aufbau des Teams sowie erste Orientierungen und Analysen im Eisbachtal: Auswertung von Einwohnerstatistiken zu Jugendlichen, Sozialraumbegehung mit und ohne Jugendliche, Ermittlung der Akteure vor Ort – Netzwerkanalyse, Entwicklung des Projektdesigns und Vorstellung bei Ortsvorstehern, Vereinen, Verbänden und weiteren Akteuren_Innen vor Ort.


Zweite Projektphase: Zukunftswerkstatt Your Voice – Sag´s Laut!
Konzeptionelle Vorbereitung, Einladung und Durchführung der Zukunftswerkstatt
„Your Voice - Sag´s laut!”. Zur Veranstaltung wurden alle Jugendlichen des Eisbachtals (ca. 1.600; 12 - 26 Jahre) mit persönlichen Postkarten eingeladen. Darüber hinaus wurde auf verschiedenen Veranstaltungen im Eisbachtal und durch Akteure_Innen vor Ort für die Zukunftswerkstatt geworben.

Zukunftswerkstatt „Your Voice“ - Sag´s laut!:
Dreistündiger Workshop für Jugendliche zur Formulierung von Bedarfen, Wünschen und Maßnahmen für ein jugendgerechtes Eisbachtal. An vier interaktiven Stationen (Dokumentation auf Pinnwänden – Flip-Charts – Gebietsplänen) mit an-schließender Party und Verlosung. Etwa 100 Jugendliche (ca. 50% weiblich, ca. 60% aus dem Eisbachtal, 85% zwischen 12-15 Jahre) sind der Einladung gefolgt und haben aktiv ihre Ideen und Wünsche eingebracht. Ca. 50% möchten sich weiter beteiligen. Die Alterskohorte 12-15 Jahre wurde mit der Veranstaltung sehr gut erreicht.

Dritte Projektphase: Nachtreffen Zukunftswerkstatt – Auswertung – Planung
In einem Nachfolgeworkshop hatten die Jugendlichen Gelegenheit ihre Bedarfe – insbesondere Jugend-/Zockertreff und freies WLAN weiter zu konkretisieren. An-schließend wurden die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt und dem Nachtreffen ausgewertet und bei einem ersten Treffen der Kooperationsgruppe vorgestellt und das weitere Vorgehen besprochen. Als besonders relevant wurde eine schnelle Rückmeldung an die Jugendlichen angesehen. Vor diesem Hintergrund wurde ei-ne erste Umsetzungsphase durchgeführt.

Vierte Phase: Erste Umsetzung: Ferienprogramm – u16 Party
Die MoJaVo entwickelte auf Basis der Ergebnisse der Veranstaltungen ein Ferienangebot für die Herbstferien. Zielgruppe waren Jugendliche zwischen 12-16 Jahren. Im Oktober 2019 fand die mit 65 Jugendlichen sehr gut besuchte „Your Voice“ – u16 Party statt. Auf dieser Party hatten die Jugendlichen nochmals die Gelegenheit sich mit den Ergebnissen und dem aktuellen Stand des „Your Voice“- Projektes auseinanderzusetzen und weitere Vorstellungen einzubringen.


Fünfte Phase: Konkretisierung des Jugendtreffs und Entwicklung des Maßnahmenplans
Erarbeitung einer Übersichtskarte mit den zentralen Ergebnissen von „Your Voice– Sag´s Laut!“ und wesentlicher Handlungsfelder für den Maßnahmenplan: Jugendtreff – Jugendorte – jugendgerechte Veranstaltungen.

Der Handlungsschwerpunkt lag auf dem Jugendtreff, da er am häufigsten im Rahmen der Veranstaltungen benannt wurde. Es konnten sieben potentielle Standorte/Räumlichkeiten auf Basis der Ergebnisse sowie im Austausch mit der Kooperationsgruppe ermittelt werden, die gesichtet und auf Eignung und Realisierbarkeit geprüft wurden. Ende November wurden die Ergebnisse den Akteuren_Innen aus dem Eisbachtal vorgestellt und eine Besichtigung eines Jugendtreffs (Angebot, personelle und räumliche Bedarfe) durchgeführt. Anschließend wurden die konzeptionellen Vorüberlegungen bzgl. der weiteren Ausgestaltung von Treffpunkten und Jugendorten im öffentlichen Raum intensiviert und mit der Kooperationsgruppe diskutiert.

Die bisherigen Ergebnisse des Projektes wurden in allen vier Ortsbeiräten vorgestellt und eine Beschlussvorlage für den Jugendhilfeausschuss erarbeitet.

Die Vorlage zur weiteren Umsetzung der Maßnahmenplanung wurde am 12.02.2020 vom Jugendhilfeausschuss einstimmig beschlossen. 

Der Beschluss beinhaltete:

  • die Eröffnung eines Jugendtreffs im Eisbachtal, 
  • die Fortführung eines jugendgerechten Veranstaltungsprogramms sowie 
  • die Entwicklung einer Konzeption für die weitere Umsetzung von Treffpunkten und Jugendorten im öffentlichen Raum des Eisbachtals.

Zukunftswerkstatt "Your Voice" - Sag´s laut! Bild: J. Claußnitzer-Piel
Zukunftswerkstatt "Your Voice" - Sag´s laut! Bild: J. Claußnitzer-Piel

Projekthintergrund und Förderung

"Your Voice" ist eng verbunden mit dem Rahmenkonzept zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Worms.

"Your Voice" ist Teil des Landesprogramms JES! Eigenständige Jugendpolitik - mit Pep vor Ort. und wurde von dem Programm https://lsjv.rlp.de gefördert.

Projektteam

Ergebnisse und Impressionen aus dem Projekt

Der Beschluss des Jugendhilfeausschusses vom 22.02.2020 beinhaltete: 

  • die Eröffnung eines Jugendtreffs im Eisbachtal, 
  • die Fortführung eines jugendgerechten Veranstaltungsprogramms sowie 
  • die Entwicklung einer Konzeption für die weitere Umsetzung von Treffpunkten und Jugendorten im öffentlichen Raum des Eisbachtals.
Zukunftswerkstatt "Your Voice" - Sag´s laut! Bild: J. Claußnitzer-Piel
Zukunftswerkstatt "Your Voice" - Sag´s laut! Bild: J. Claußnitzer-Piel
"Your Voice" Ergebnisse der Jugendbeteiligungsformate, Bild: J. Claußnitzer-Piel
"Your Voice" Ergebnisse der Jugendbeteiligungsformate, Bild: J. Claußnitzer-Piel

© Kinder- & Jugendbüro Worms / Impressum / Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen