Zur Startseite

Projekt Jugendberufsagentur plus

Mit dem Förderansatz „Jugendberufsagentur plus“ ergänzt die Stadt Worms ihre Beschäftigungsförderungspolitik für junge Menschen sinnvoll, die sie seit vielen Jahren betreibt. Die Beschäftigungsförderung für junge Menschen in Worms besteht aus mehreren, gut miteinander verzahnten Projekten. Der Fokus wird auf ausbildungs- und arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene gelegt, die aufgrund ihrer sozialen und / oder bildungsbedingten Situation besonders Schwierigkeiten haben auf dem 1. Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Das Projekt „Jugendberufsagentur plus“ wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz gefördert und von der von der Europäischen Union kofinanziert.

ESF Kofinanziert
Ministerium RLP
 

http://ec.europa.eu/esf/ 

http://www.esf.rlp.de/ 

Zielgruppe sind alle jungen Menschen bis zu einem Alter von 25 Jahren.

Aufgaben und Ziele des Projektes:

  • Optimierung der rechtskreis- und trägerübergreifenden Zusammenarbeit durch die Verzahnung der Kooperationspartner Berufs-, Studien- und Reha-Beratung der Agentur für Arbeit, dem U25–Team des Jobcenters Worms und der Jugendsozialarbeit des Kinder- und Jugendbüros der Stadtverwaltung Worms

  • Verbesserung und Erweiterung der Angebote sowie der Zusammenarbeit der Berufsberatung und der Schulsozialarbeit um Schulabgängerinnen und Schulabgängern eine gesicherte berufliche Anschlussperspektive aufzuzeigen sowie bedarfsweise den Übergang von Schule in Ausbildung oder Beruf zu begleiten

  • Unterstützung des schulübergreifenden Austausches

  • Etablierung von Fallkonferenzen und Initiierung eines gemeinsamen standardisierten                  Hilfeplansystems unter Einhaltung des Datenschutzes um eine möglichst umfassende  individuelle Beratung, ganzheitliche und alltagspraktische Hilfen und somit lückenlose  Betreuung der jungen Menschen trägerübergreifend sicher zu stellen

  • Unterstützung bei der Einführung der gemeinsamen Datenbank „YouConnect“ für alle beteiligten Rechtskreise

  • Sicherstellung eines passgenauen und niedrigschwelligen Zugangs der Zielgruppe und individuelle Betreuung durch den vertrauens- und respektvollen stetigen Beziehungsaufbau der aufsuchende Arbeit um einen gleichberechtigten Zugang zu allgemeiner und beruflicher Bildung und die soziale Integration der Zielgruppe zu erreichen

  • Ansprechpartner bei Fragen zu Anträgen, Gesundheit, Schulden, Wohnungssuche, Behördengängen etc., um somit bei der sozialen Integration und Bewältigung des Alltags zu unterstützen, vorhandene Vermittlungshemmnisse abzubauen bzw. passgenaue Unterstützungsangebote zu vermitteln

  • Durchführung der Theoriemodule „Europa und ich“ und „Grundlagen finanzieller Lebensführung“ um der Zielgruppe anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen die Auswirkungen der Berufs- und Arbeitsplatzwahl aufzuzeigen, einfache Hilfestellungen an die Hand zu geben und das Projekt mit seinen Möglichkeiten und Akteuren bekannt zu machen

Koordinierungsstelle
Jugendberufsagentur plus

Weiner-Egresi

Nadine Weiner-Egresi
Von-Steuben-Straße 4-6
67549 Worms
Tel.: 0170 9229792
nadine.weiner-egresi@worms.de 

Aufsuchende Arbeit
Jugendberufsagentur plus

ESF

Sören Specht
Von-Steuben-Straße 4-6
67549 Worms
Tel.: 0151 21655591
s.specht@quatra.drk.de 

 

© Kinder- & Jugendbüro Worms / Impressum / Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen